zur Übersicht
Isolations-Messmodul
GH-400
Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400
Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400
Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400
Isolations-Messmodul
GH-400Isolations-Messmodul
GH-400

Isolations-Messmodul
GH-400

Für eine exakte Isolationsbestimmung und Spannungsfestigkeit mit bis zu 1050 V DC.

 

  • Sicherheitsstrom begrenzt gemäß EN 50191 / VDE 0104
  • Isolationsprüfungen bis 1050 V DC / 2 mA
  • Vollelektronisch generierte und geregelte Prüfspannung mit geringer Restwelligkeit
  • Guard-Technik für präzises Messen bis in den NA-Bereich
  • Isolationsmessungen bis zu 20 GΩ
  • Kompakte Modulbauweise für die Integration in automatisierte Testsysteme
  • Technische Daten

Prüfspezifikation

Prüfspannung

Sollwertvorgabe

100 ... 1050 V DC (spezfiziert ab 45 V)

Regelabweichung und Messunsicherheit

± 2,5 V vom Sollwert

Restwelligkeit

ca. 0,6 Vpp bei Sollwert 100 V, 2 Vpp bei Sollwert 1000 V

Messbereich

0 ... 1100 V DC

Auflösung/Anzeige

1 V

Ausgangsisolation ± 1500 V max. Spannungsdifferenz zwischen HV „0V“-Ausgang und PE-Anschluss
Prüfstrom
Messbereiche

Bereich 1: 0 ... 100 µA 1 % v. M.

Bereich 2: 10 ... 20 µA 1 % v. M. / 20 µA ... 2 mA 0,5 % v. M.

Strombegrenzung

< 2,4 mA

ISO-Widerstand

Messbereiche

Bis zu 20 GΩ

(abhängig von Prüfspannung und Strommessbereich)

20 ... 99,9 GΩ bei erh. Messunsicherheit

Messunsicherheiten

(ab 100 V - siehe Grafik im Prospekt zum Download)

Bei 45 - 99 V Prüfsdpannung:

bis 100 MΩ < 5 % v. M.
bis 500 MΩ < 10 % v. M.
bis 1 GΩ < 15 % v. M.


Bei Prüfspannung > 100 V:
bei 100 V pro 50 MΩ < 1 % v. M.
bei 100 V pro 100 MΩ < 2 % v. M.
bei 100 V pro 1 GΩ < 5 % v. M.
bei 100 V pro 2 GΩ < 15 % v. M.

Auflösung 1 kΩ
Zeitvorwahl ohne Begrenzung
Entladezeit 1000 V → 40 V ca. 200 ms (ohne ext. Kapazität)
Entladewiderstand 8 MΩ (Innenwiderstand)
Entladeenergie

< 350 mJ

* Nach DIN EN 50191 (VDE 0104) „Einrichten und Betreiben elektrischer Prüfanlagen“ und DIN EN 61010-6.3.1 „Sicherheitsbestimmungen für elektrische Mess- und Prüfgeräte“ braucht die Norm nicht angewendet werden, wenn die Entladeenergie < 350 mJ oder der durch die Spannung hervorgerufene Strom bei Gleichspannung < 12 mA ist.
Die Entladeenergie (< 350 mJ) und die Sicherheitsstrombegrenzung auf 2,4 mA (< 12 mA) der GH-400 Prüfgeräte selbst erfüllen diese Forderungen.
Innerhalb eines Prüfplatzes müssen jedoch auch Energieinhalte der Prüfeinrichtung und des Prüflings berücksichtigt werden. Dies kann zu Entladeenergien > 350 mJ und Entladeströmen >12 mA an einem induktionsfreien 2 k Ohm Widerstand führen, so dass die DIN EN 50191 (VDE 0104) angewendet werden muss und folglich entsprechende Sicherheitseinrichtungen zu beachten sind.

Allgemeine Daten

Netzversorgung

Spannung

100 ... 240 V AC; 50 ... 60 Hz

Leistungsaufnahme

max. 40 W

Schnittstellen

 

RS-232

auf Anfrage

Ethernet

Modbus TCP oder UDP Protokol

Maße und Gewichte

 

 

Maße B x H x T

112 x 45 x 235 mm (GH-400.01A)

128,4 x 71 x 220 mm, 3 HE / 14 TE (GH-400.01C)

 

Gewicht

ca. 0,5 kg (GH-400.01A)

ca. 1,0 kg (Gh-400.01C)

 

Betriebsbedingungen

   

Umgebungstemperatur

10 °C ... 40 °C  

relative Luftfeuchtigkeit

20 % ... 80 % nicht kondensierend  

 

Eigenschaften

Anwendung:
  • Elektrische Sicherheit
  • Elektrowerkzeuge
  • Haushaltsgeräte / Weiße Ware
  • Sicherheit und Funktion
Methode:
  • Isolationswiderstand
  • Polarisations-Index PI, DAR

Der Eintrag "496" existiert leider nicht.